Infografik: Geschichte und Highlights der Uhr

Die Uhr bestimmt seit Jahrtausenden unseren Lebens- und Arbeitsrhythmus. Doch eine Uhr ist mehr als ein Zeitmesser.

Sie regt Hersteller und Designer an, das Zusammenspiel von Technik, Design und Material zu perfektionieren. Als Statussymbol und Luxusartikel verrät die Armbanduhr viel über ihren Träger.

Infografik: Geschichte und Highlights der Uhr Download der Infografik

Die Geschichte der Uhr

Atom- und die Funkuhren gehören heute zu unserem Alltag. Jahrtausende lang konnten die Menschen von einer exakten Zeitmessung nur träumen. Bereits im Altertum um 4000 v.Chr. entwickelten die alten Ägypter und Sumerer erste Zeitmessgeräte. Die Menschen beobachteten den Lauf von Sonne und Mond und teilten danach ihren Tagesablauf ein. Mit der Erfindung der ersten Sonnen- und Wasseruhren war eine grobe Zeiteinteilung möglich.

Im Mittelalter benutzten die Menschen verschiedene Zeitmessgeräte wie zum Beispiel Kerzenuhren. An bestimmten Markierungen konnte man ablesen, wie viel Zeit seit dem Anzünden vergangen war. Die ersten mechanischen Uhren gab es bereits um 1300. Sie wurden sehr bald in Turmuhren eingesetzt, wo sie in Verbindung mit dem Glockenschlag den Menschen die Zeit ansagten.

Zu Beginn der Neuzeit um 1500 wurden die ersten tragbaren Uhren gebaut. Ein Gehäuse schützte das Uhrwerk vor Staub und Beschädigung. Seitdem verwendeten die Uhrenmacher immer besseres Werkzeug und neue Materialien wie Messing, so dass die Uhren bis heute kleiner und leichter werden konnten. Erst seit Beginn des 20. Jahrhunderts sind die Gehäuse so klein, dass eine Uhr bequem am Handgelenk getragen werden kann. Mit der Erfindung des Automatikgetriebes war der Siegeszug der Armbanduhr nicht mehr aufzuhalten.

Highlights rund um die Uhr

Uhrenhersteller und Designer streben immer wieder danach, an einem Wunderwerk der Technik wie der Uhr neue Rekorde aufzustellen. Die größte Uhr der Welt befindet sich am Mecca Royal Clock Tower in Saudi Arabien. Das quadratische Zifferblatt der überdimensionalen Turmuhr misst 43 Meter. Der Minutenzeiger ist mehr als 20 Meter lang und gut drei Meter breit.

Die kleinste Uhr der Welt stammt aus der Schweizer Luxusuhren-Manufaktur Jaeger-Le Coultre und wurde 1929 in Genf gebaut. In einem 4,85 mal 14 Millimeter großen und knapp einem Gramm schweren Gehäuse wurden 98 Teile verbaut.

Die langsamste Uhr mit nur einem Klick pro Tag und einem Glockenschlag pro Jahr wird gerade in Texas gebaut. Ihr Gegenstück, das „High-Speed-Ürli“ aus der Schweiz, ist die schnellste Uhr der Welt: Eine Stunde vergeht bereits nach 36,5 Minuten.

Die exklusivste Uhr der Welt besteht aus mehr als 4.000 Teilen. Innerhalb von zehn Jahren entstand das wertvolle Meisterwerk, von dem es nur zwölf Exemplare gibt. Luxuriöse Materialien, filigrane Dekorationen und technische Innovationen machen die „Mystery of Time“ aus dem Atelier Knesebeck in Hamburg so besonders. Mit einem Preis von einer Million Euro ist sie im Vergleich zur teuersten Uhr jedoch ein echtes Schnäppchen. Mehr als 800 Diamanten in verschiedenen Farben und Formen zieren die „201-Carat“-Uhr des Schweizer Uhrenherstellers Chopard. Sie kostet stolze 25 Millionen US-Dollar.

Prominente und ihre Uhr

Uhren verraten viel über ihre Besitzer. Vor allem Prominente entscheiden sich ganz bewusst für eine bestimmte Marke, die ihre Persönlichkeit unterstreicht. Bundeskanzlerin Angela Merkel trägt eine Boccia Titanium eines deutschen Herstellers aus Niedersachsen. Die sehr leichten Armbanduhren aus dem Material Titan gelten trotz filigraner Bauweise als besonders stabil. Ihre schlichte Eleganz unterstreicht das Auftreten der Kanzlerin: Sie legt Wert auf Komfort und Qualität, gleichzeitig gibt sie sich mit einem unauffälligen Accessoire aus Deutschland volksnah.

Der Revolutionsführer Che Guevara (1928-1967) besaß eine Rolex GMT Master. GMT steht für „Greenwich Mean Time“, der Westeuropäischen Zeitzone. Die Luxusuhr wurde in Zusammenarbeit mit der Pan American Airways für Piloten entwickelt, die gleich zwei Zeitzonen auf einen Blick erfassen wollten. Das Besondere an der Uhr: Sie hat eine 24-Stundenanzeige. Ein vierter Zeiger umrundet das Zifferblatt nur alle 24 und nicht alle 12 Stunden – für einen global denkenden Menschen wie Che Guevara sicher ein interessanter Zusatznutzen.

Albert Einstein und Humphrey Bogart hatten eine, Audrey Hepburn trug sie in dem Hollywood-Klassiker „Frühstück bei Tiffany“ über ihrem Handschuh: eine elegante Longines. Die Schweizer Compagnie des Montres Longines, Francillon S.A. ist die älteste eingetragene Uhrenmarke der Welt. Die Träger ihrer exklusiven Uhren sind traditionsbewusst, setzen auf Schweizer Wertarbeit und zeitlose Eleganz.

Kontakt

Anschrift:
letsPool AG
Franz-Joseph-Straße 14
80801 München
Deutschland
Telefon:
+49-89-3407727-19
Fax:
+49-89-3407727-69
E-Mail-Adresse:
support@letspool24.com
letsPool AG

E-Mail des Empfängers:

Betreff:

*

Betreff:

*